OX – Charade

Hallo Rocker!

Hinter Türchen Nummer 3 versteckt sich eine Newcomer Band, die es in sich hat: Die Rede ist hier von OX!

3_OX

Simon verrät uns, was hinter CHARADE für eine Story steckt.

Unser Song der im Weihnachtskalender von COMEBACKSTAGE versteckt ist, stammt von unserem ersten Album „Rewind to Overwrite“ aus dem Jahr 2016.

Die Entstehungsgeschichte zu „Charade“ ist weniger spannend, weshalb wir uns entschieden haben die Geschichte zum Videodreh von „Charade“ zu umreißen. Eigentlich aus einer versoffenen Idee entstanden, wollten wir einem unserer Songs ein Musikvideo mitliefern. Kein langweiliges Performance-Video, in dem wir in irgendeiner Industriehalle mit aufgebautem Setup den Song runterspielen, weil das eben jeder so macht, sondern etwas das besser zum Album passt. Sowohl bezugnehmend auf die lyrische Thematik, als auch auf die Atmosphäre des Songs. Da wir von der Produktion von Musikvideos bis dato weder Ahnung hatten, noch uns vorstellen konnten welches Budget und welche Arbeit für solche Projekte normalerweise aufgebracht werden müssen, haben wir uns naiv wie wir waren blindlings in den Dreh gestürzt. Uns zu Hand war zum Glück ein befreundeter Regisseur und Kameraprofi, der uns vor bei der späteren Umsetzung extrem geholfen hat.

24019957_2150120255013754_630070979_n

Kriss hat uns gebeten zu aller erst das Storyboard und Drehbuch runterzuschreiben, die richtige Location zu finden und natürlich für die notwendige Logistik zu sorgen. Leichter gesagt als getan. Es stellte sich heraus, dass Storyboard und Drehbuch in alkoholisiertem Zustand am einfachsten zu schreiben waren, einzig die Umsetzung erschien uns von Tag zu Tag immer unrealistischer zu werden. Wir wollten etwas Besonderes schaffen, einen Ausflug ins Rabbithole. Etwas das gruselig sein sollte, verstörend und dennoch zum Song passte. Das war im Ideenstadium noch machbar. Da wir uns allerdings schon eine Deadline für die Drehtage gesetzt hatten, rannte uns mehr und mehr die Zeit weg. Nach zwei Monaten Vorarbeit ging es langsam ans Eingemachte. Unser Projektleiter, organisiert wie er ist, hat vorher alles in Exceltabellen gepackt und durchgerechnet. Jedes kleine Requisit, jede Schauspielergage, die Verpflegung, den Bestboy (Der Typ der vor jedem Take die Klappe zu schlägt und von dem wir gar nicht wussten, dass wir ihn brauchen). Aber wie es eben oft so ist mit Künstlern, trotz Vorplanung passiert dann doch alles auf den letzten Drücker. Die denkmalgeschützte und schon bröckelnde Fleischmarkthallte in der wir gedreht haben, wurde uns erst ein paar Tage vor Drehbeginn zugesagt. Stadtverwaltungen haben nun mal die Angewohnheit ihre wertvollen Kulturgüter ungern an Rockbands auszuleihen. Insgesamt haben wir drei Tage ohne Schlaf durchgearbeitet. Am ersten Tag haben wir die Kulissen aufgebaut, mit einer halben Tonne Holz, 20 Eimern Malerfarbe, hunderten Requisiten (von Kettensäge bis Kerzenleuchter) und den Fähigkeiten unseres Drummers Max. Der hat die gesamte Konstruktion einen Tag vorher aus der Hüfte gefeuert und wie nicht anders zu erwarten war passte OSB-Platte an OSB-Platte genauso wie er es sich ausgemalt hatte. Zwei sehr fähige Graffiti-Künstler aus Freiburg haben unserem Setting dann noch den letzten Schliff verliehen. Der Tag drauf ging komplett für die Vorbereitung der Darsteller und den Aufbau des Lichts drauf. Ein Kleinlaster voll mit Ausleuchtungsequipment war von Nöten unsere Idee verwirklichen zu können, meinte jeden Falls der Regisseur und Produzent. Gedreht haben wir dann die Nacht durch, was auch bedeutete im Delirium den ganzen Scheiß wieder abzuschlagen und wegzubringen, denn die Abnahme durch die Stadtverwaltung war am Vormittag des letzten Drehtages. Das haben wir dann auch tatsächlich geschafft. Danach lag es am Schnitt und der Postproduction unser kleines Baby fertig zu machen.

24008567_2150120361680410_133750539_n

Im Oktober, also vor nun mehr als einem Jahr, haben wir dann unser Musikvideo zu „Charade“ endlich veröffentlicht. Auf die Leistung sind wir nach wie vor sehr stolz und freuen uns umso mehr, dass wir unserem Projekt hier nochmals Aufmerksamkeit verschaffen können.

24008562_2150120488347064_1207158023_n

For a so long time
I had an open mind
Thinking you be not like everyone And I stepped in the game
Not knowing that you’ll blame
Me for being the guy behind the gun

And I loved you
And I teased you
And I pleased you
Thinking it would last

But you went away
Like I’m from yesterday
Saying it’s okay
A slight glimpse from the past

Who would have told me
I got all betrayed
Now I can see through
Your bitter sweet charade
You had me seeing you
Different so I stayed
Now I can see through
Your bittersweet Charade

As you played your moves
I had no chance to choose
Trying to just get everything right
But then you dropped your mask
I must have been the last
Seeing you like you have to put up a fight

And I loved you
And I teased you
And I pleased you
Thinking it would last

But you went away
Like I’m from yesterday
Saying it’s okay
A slight glimpse from the past

And I loved you
And I teased you
And I pleased you
Thinking it would last

But you ran away
Like I’m from yesterday
Saying it’s okay
A slight glimpse from the past
Who would have told me I got all betrayed
Now I can see through Y
our bittersweet charade
You had me seeing you
Different so I stayed
Now I can see through
Your bittersweet Charade

Werft hier einen Blick hinter die Kulissen des Video-Drehs von CHARADE.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Checkt sie auf Facebook und Ihrer Homepage aus! Stay tuned für Türchen Nummer 4 vom großen COMEBACKSTAGE Adventskalender! 🙂

24098718_2150119761680470_1809146631_n

Eure Ornella.
Long live Rock’n’Roll!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s