John Diva & The Rockets of Love live on stage

Hallo Rocker!

Wie viele von Euch wissen, bin ich bei drei Shows der ECSTASY IN EUROPE Tour von Kissin‘ Dynamite dabei, um Einen Tour-Report zu schreiben. Den bekommt Ihr natürlich erst zu lesen, wenn ich die letzte Show in Stuttgart diesen Samstag gesehen und Bilder aus dem Graben für Euch habe – Ihr bekommt also quasi den vollen Überblick. 😉 Dennoch wollte ich schon etwas als kleinen Vorgeschmack mit Euch teilen: Die Bilder von JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE.

Als bekannt wurde, dass die fünf Männer als Support auf der Tour dabei sein würden, freute ich mich umso mehr auf die Shows! Bereits im Februar traf ich sie auf ihrer Promo-Tour für das neue Album „MAMA SAID ROCK IS DEAD“ im Hard Rock Cafe in Berlin. Das Video-Interview mit dem charismatischen Frontmann John Diva findet Ihr HIER.

DSC01477-2

Berlin – 20. März 2019

Ob die ganze Bandgeschichte so stimmt wie sie vermarktet wird, sei Mal dahingestellt. Fakt ist aber, dass John Diva & The Rockets of Love geilen und vor allem echten Glam-Rock auf die Bühne bringen. Würde man nicht wissen, dass sie erst vor ein paar Jahren zusammenfanden, könnte man glatt meinen, sie wären direkt aus den Achtzigern in die Hallen gebeamt worden. Die Show animiert zum tanzen, lachen und Spaß haben. Der Alltag darf bei einem John Diva & The Rockets of Love Konzert gerne mal draußen bleiben! Eine nette Hilfe ist hierbei ist neben dem strahlenden Lächeln und netten Hüftschwung vom Sänger selbst, auch der Fireball Whiskey, der flaschenweise in das Publikum gereicht wird. 😉 Diese Band hat Spaß, macht Spaß und ich hoffe, dass wir noch einiges von ihr hören werden!

Hier gibt’s erstmal Fotos aus Berlin für Euch. Die Halle war winzig und es gab keinen Fotograben… Aber ich habe mich in die erste Reihe gekämpft und einige Augenblicke für Euch festgehalten.

DSC02115DSC02105DSC02101DSC02116DSC02094 2DSC02113DSC02075DSC02058

Leipzig – 22. März 2019

Zwei Tage später ging es für mich nach einem Tag im Home Office direkt mit der Bahn nach Leipzig. Die Show fand im Hellraiser statt und ich war echt überrascht über die Tatsache, wie schlecht man hier von A nach B kommt. Schuld daran könnten natürlich auch die gleichzeitig stattfindende Buchmesse und die Comic Con sein… Gott sei Dank hatte ich also auf dem Hinweg die Nummer von einem sehr freundlichen Taxi-Fahrer bekommen, der mich nach dem Konzert auch wieder abholte und ins Hotel fuhr. Glück gehabt! 😉

Leipzig war im Gegensatz zu Berlin etwas größer, es gab einen Fotograben und bei Kissin‘ Dynamite sogar eine Pyroshow – doch dazu im nächsten Artikel mehr (äußerst brenzlige Situation sage ich Euch!). Es durfte zwar während des gesamten Konzerts fotografiert werden, doch ich entschied mich klassischerweise nach drei Songs dazu, mich zurückzuziehen. Den Rest des Gigs betrachtete ich aus der ersten Reihe, wo eine Freundin bereits wartete. Ich musste einfach tanzen!;) Es war außerdem wirklich schön zu sehen, wie viele Menschen im Publikum die Songs von John Diva & The Rockets of Love mitsingen konnten – mir inklusive. Alles in allem war es eine großartige Show! Und Spätestens als Mr. John Diva himself von der Bühne runterkam, um mir einen feuchten Kuss auf die Wange zu drücken, war ich im Rock’n’Roll Heaven – well played. 😉

DSC02422DSC02458DSC02467DSC02504DSC02488DSC02541DSC02495DSC02435DSC02600DSC02503DSC02610DSC02497DSC02471DSC02461DSC02508DSC02532DSC02482DSC02591DSC02560DSC02447

Übermorgen geht’s dann mit dem für mich letzten Tourstopp weiter – mein Wohnzimmer steht auf dem Plan! Also so ungefähr – aber ich war einfach so unfassbar oft im LKA Longhorn in Stuttgart, dass es sich schon ein bisschen wie Zuhause anfühlt. Ich freue mich schon sehr darauf und im Anschluss bekommt Ihr dann natürlich alle Berichte und Fotos rund um den Hauptact dieser Tour: Kissin Dynamite! Stay tuned.

Eure Ornella.
Long live Rock’n’Roll!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Danny sagt:

    Hi, ich bin erst vor kurzem auf deine Seite gestoßen und sehr begeistert 🙂

    Schade, dass du nicht bei Kissin Dynamite in Aschaffenburg warst, wo ich die Band einen Tag begleiten durfte für meine Buchrecherche. Ich hätte dich gern getroffen und hätte vor allem vieles von dir lernen können.

    Viele Grüße, Danny

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s